Samstag, 23. März 2013

Neue Ideen für Strickstücke


Ich bin ein Isager-Woll-Fan.

Nachdem ich der Maschenprobe für den  "Pullover für meinen Mann" aus „Spinni“, „Alpaca 1“ und „Highland Wool“ gestrickt hatte, war die Begeisterung für die Isager-Wolle da.  Da ich nicht sicher war, ob ich alle drei Fäden oder doch nur zwei Fäden verstricken will, habe ich für den Pullover alle drei Wollen, in den benötigten Mengen, bestellt. 

Nach dem ich noch einmal über die Wünsche meines Mannes und die Wolle nachgedacht hatte, bin ich zu dem Schluss gekommen, zweifädig zu verstricken. Damit ist das Gestrick nicht so dick und mein Mann, der eh viel Wärme hat, fühlt sich in dem dünneren Gestrick wohler.

Also hatte ich die „Alpaca 1“ noch in meinem Strick-Vorrat. Beim Denken und Träumen „mit“ der Wolle kam mir die Idee einer Strickjacke für mich oder eines Pullovers. Die Wolle alleine ist sehr dünn, also welchen Faden nehme ich dazu? Und bin ich auf „Tweed“ von Isager gekommen. Um diese mal genauer zu betrachten, brauchte ich ein Knäuel. 

So habe ich eine Bestellung bei Frau Wollsinn gemacht.

Neben „Tweed“ wollte ich auch „Hor“ (Leinen) und „Plantfiber“ (Pflanzenfaser) genauer betrachten  und Probestricken für sommerliche Oberteile. Die mitbestellte „Tekapo“ ist für Strick-Filz-Stücke für Winterjacken, Winterhosen und Winterwesten gedacht.
Ich bin selbst neugierig wie sich diese Wollqualitäten mit meinen Ideen verbinden werden.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen