Sonntag, 25. November 2012

Wollerfahrungen mit "Cashmere Queen" von Schoppel-Wolle

Wollerfahrungen mit "Cashmere Queen" von Schoppel-Wolle wollte ich sammeln.

Also habe ich mir drei Farben davon ausgesucht und je 200g gekauft.
Es könnten einfarbige Tücher werden oder ein Oberteil in mehreren Farben, so war meine Idee.

Als ich meine Wollschätze heim brachte und die Wolle in Körbe legte, um sie zu betrachten, war mir schnell klar: Einfach sollte das Muster sein und flächig das Gestrick, damit der Glanz und die Weichheit zur Geltung kommen.
Natürlich sollte es keine klassische Dreiecksform werden. Ich dachte an die Zipfel, die nach oben gehen. Nun hatte ich keine Erfahrungen im Tuchstricken, deshalb machte ich mich bei Wendy D. Johnson schlau.
Der Flausch der Wolle!!!!



















Und wurde schnell fündig. Ich kaufte diese Anleitung und studierte sie. Bis mir klar war, wie die Konstruktion gedacht war. Und diese strickte ich dann mit meiner Wolle, einer 3er Nadel und meiner Küchenwaage nach. Ich wog das letzte Knäul immer wieder nach 4 Runden, um die Differenz zu bilden zum vorherigen Gewicht, um darüber abzusehen, wann ich abketten sollte. So sind noch ca. 5 Gramm Wolle übrig. Der Rest ist verstrickt.



















Wolle: Schoppel Wolle
Muster / Vorlage: Wendy D. Johnson, Tuch Miss Woodhouse Shawlette
Mehr Details siehe auch auf  Meiner Ravelry Projektseite

So habe ich mich für ein ganz einfaches Tuch entschieden. Also von oben herunter zu stricken und in jeder zweiten Reihe Maschen zunehmen. Und dann Stricken, bis die Wolle noch zum Abketten reicht. Ein wunderbar warmes flauschiges Tuch!(blikn_201214)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen